Skymuir News - Februar 2005

3.2.2005
Heute haben wir Eilean abgesetzt. Briagh bekam einen Teil des Padocks im Windschatten unseres Offenstalls abgetrennt, so dass weiterhin Blickkontakt besteht.

Fast alle unsere Fohlen lernten mit Erfolg auf diese Art ohne die Muttermilch auszukommen, nur Bervie verließ zum Absetzen den Hof und wuchs in einer Junghengstherde auf.

Zunächst war der Trennungsschmerz riesig, aber bald wurde die Versuchung größer, bei schönem Wetter die anderen Jungpferde zu einem heftigen Spiel zu animieren. Steigen, Schnappen, Buckeln und Herumrennen ist eine gute Ablenkung, wenn auch Danaidh kein Verständnis dafür hat, dass unter seinem Bauch nach Ersatz für die unerreichbare Milchquelle gesucht wird. Selbst Bettina hat mit ihrem dicken Bauch noch ein paar Bocksprünge gewagt.

 

Im Schafstall werden fast täglich Lämmer geboren und wir haben alle Hände voll damit zu tun, die Muttern zum richtigen Zeitpunkt in einer Ablammbuchte unterzubringen. In dieser Buchte bleiben die Muttern mit ihren Lämmern ca. 3 Tage nach der Geburt bis sich die Bindung so gefestigt hat, dass keiner in der Herde verloren geht.

Sollte eine Mutter in der Herde lammen, so kann es passieren, dass ein anderes Schaf das erste Lamm ableckt, während das zweite geboren wird und dann wird es möglicherweise von der Mutter nicht mehr angenommen.
Wenn wir jedoch eine Mutter zu früh in die Ablammbuchte nehmen, ist sie so lange von der übrigen Herde getrennt, dass sie ihren Platz in der Rangfolge neu erkämpfen muss.

Da unsere Herde nur aus 20 Mutterschafen besteht, ist es uns sehr wichtig, dass jedes einzelne Lamm überlebt, und deshalb versuchen wir, bei jeder Geburt dabei zu sein.
Es kommt vor, dass eine erstgebärende Mutter ein einzelnes Lamm trägt und Hilfe bei der Geburt braucht, weil dieses Lamm schon recht groß ist.

Ich habe schon erlebt, dass ein Schaf nach einer schweren Geburt erschöpft auf dem Lamm liegen blieb, oder erst nach einer kleinen Pause begann das Lamm abzulecken und gerade dann ist noch ein Stück Eihaut über der Nase...