Highland Pony Zucht- und Rassebeschreibung

Bei dieser Rasse handelt es sich um ein sehr gut ausbalanciertes kompaktes Pony, bei dem alle wesentlichen Merkmale in guter Proportion zur Höhe stehen.

Höhe: Die Widerristhöhe liegt zwischen 132 cm bis 148 cm

Kopf: Stolz und wachsam getragen mit freundlichen Augen. Breites Maul mit tiefen Ganaschen.

Nacken u. Schulter: Angemessene Länge des Halses vom Widerrist ausgehend mit einer gut angeschrägten Schulter sowie gut gestellter Vorderhand.

Körper: Gut ausbalanciert und kompakt mit tiefer Brust und viel Raum für Herz und Lunge. Rippen gut gewölbt.

Hinterhand: Kräftig und gut entwickelt mit trockenen, starken Sprung-gelenken.

Beine: Trockene, harte Knochen, kräftige Knie, kurzes Röhrbein nicht zu tief gefesselt mit gut geformten, breiten und dunklen Hufen. Kötenbehang weich und seidig.

Mähne und Schweif: Mähne und Schweif sollen natürlich, füllig und ungestutzt fallen.

Farben: Es gibt eine breite Farbskala verschiedener Dun Farben (Falben) wie grau, gelb, mouse, und cream. Auch gibt es grau, braun, schwarz und gelegentlich schwarz-braun sowie rötlich mit einer Silbermähne und -schweif. Viele Ponies haben einen Aalstrich und einige zeigen Zebramarkierungen an Beinen und Schulter. Ein kleiner Stern wird akzeptiert, aber andere Flecken/Markierungen nicht.

Fohlen wechseln häufig später ihre Fellfarbe und viele Ponies auch dann, wenn sie älter werden. Insbesondere streuen sich dann graue Haare in die Originalfarbe.

Es gibt bei einigen Ponies auch Unterschiede zwischen dem Sommer- und dem Winterfell.

NB: Nicht erlaubt sind Schecken. Hengste mit weißen Abzeichen außer einem kleinen weißen Stern, werden nicht zur Zucht zugelassen.

Bewegung: Gerade und freie Bewegung ohne übermäßige Aktion.

Einsatz: Neben dem Reiten, Fahren und Lastentragen kann das Highland Pony auch für alle anderen Disziplinen eingesetzt werden.